Tipps zum Sahneschlagen

Teilen

Die Creme kann auf verschiedene Arten montiert werden, sei es als Stabmixer, Rührer oder konventionelle Peitsche.

In fast jeder Familie gibt es eine Peitsche. Sahne zu Schlagsahne wunderbar fest. Hier sind einige Tipps und Tricks für eine perfekte Creme.

Doch zunächst gibt es eine Erklärung für den Begriff: Schlagsahne ist das Endprodukt auf der Basis von Sahne, Schlagsahne (fettreiche Milch). Im Prinzip wird die Creme nicht zusammengesetzt, sondern die Creme. Auf der anderen Seite ist die Sahne cremig und wird in Form von Schlagsahne als“Schlagsahne“ bezeichnet. Die hier verwendete Sprache ist eher ungenau und keineswegs falsch.

Wenn wir über Schlagsahne (kollektiv geschrieben) sprechen, sprechen wir über die Herstellung von Sahne.

Puderzucker statt Zucker

puderzuckerWenn die Creme der Creme hinzugefügt wird, wird sie fester und fester. Wenn die Sahne etwas kompakter ist, ist es eine gute Gelegenheit, die Sahne zu süß zu machen. Statt Kristallzucker wird oft Rivalo verwendet, schmilzt aber nicht gut in der Sahne und ist auch schlecht verteilt.

Profis nehmen Eiscremezucker, der sich besser in der Sahne verteilt und es gibt keine Kristalle wie Zucker mehr. Puderzucker macht die Sahne noch cremiger, cremiger und süßer.

Temperatur

Ideal, wenn die Sahne aus dem Kühlschrank kommt. Es ist besser, die Peitsche und die Schüssel in den Kühlschrank zu stellen. Letzteres sollte nicht sein, sondern ein kleines Kalzium für die perfekte Creme.

Eierschaum hinzufügen

Nicht viele Leute wissen von diesem Trick. Auch Eiweiß-Ei kann der Sahne beigemischt werden. Trennen Sie ein Ei und geben Sie das Protein in geschlagenes Eiweiß. Die geschlagenen Proteine unter die Sahne legen und vorsichtig entfernen. Das Endprodukt ist eine etwas weichere und weichere Creme in der Stärke. Die Helligkeit ist viel höher und die Kalorien pro Portion Sahne fallen entsprechend.

Butter statt Sahne

butterstückeMischrahm ist ein Zwischenprodukt zwischen fettreicher Milch (Sahne) und Butter. Aus der geschlagenen Sahne entsteht Sahne und dann Butter. Das sind chemische Prozesse der Emulsion und der Adhäsion von Luftmolekülen. Mit einem Mischer kann dieser Punkt nach einiger Zeit schnell erreicht werden. Seien Sie also etwas vorsichtiger, die Creme nicht zusammenzusetzen.